Fettleber

Fettleber
Fettleber

Habe eine Fettleber. Ich trinke keinen Alkohol, habe keinen Diabetes und esse kein Fastfood. Jetzt meine Frage, wovon kommt es?!

 
Fettleber

Die nicht-alkoholische Fettlebererkrankung (NAFLD (Non Alcoholic Fatty Liver Disease)), die inzwischen auf dem Vormasch, ist ein guter Weg für eine Leberentzündung, eine Leberzirrhose bis hin zum Leberkrebs – wenn Sie nichts ändern.

Wie immer, wenn es um Fett geht (z.B. Lipödem), ist es Ihre Ernährung.

Ja, ich weiß, Sie ernähren sich gesund. Dachten Sie. Der Körper lügt nie.
Eine Fettleber zeigt an, daß Sie sich nicht gesund, also förderlich für Ihre Gesundheit, ernähren.

Sie dachten, Sie ernähren sich gesund?
Das heisst, daß Sie nun eine Ernährungsschulung brauchen …

 

Wie bekomme ich meine Leber wieder ‘schlank’?

Es gibt Ausnahmen, aber in der Regel ist nicht nur die Leber ‘fett’ – das heisst, daß es im Grunde genommen darum geht, insgesamt, den Körperfettanteil (KFA) im Körper zu reduzieren.

Und Sie brauchen jetzt nicht nach Tricks und Geheimnissen zu suchen, denn Sie wissen, wie man von fett zu schlank kommt:
Mit einem Kaloriendefizit.

Es ist egal, wie das Konzept heisst, was dabei ist und was verboten ist – es geht immer und ausschliesslich um ein Kaloriendefizit.

Und hören Sie bitte auf, mit BMI-Werten um sich zu werfen, was noch ok ist etc. – der Körperfettanteil (KFA) zählt.
Messen Sie ihn.

Und bringen Sie ihn als Mann unter 15% und als Frau auf um die 20%.
Ja, Sie werden wahrscheinlich schockiert sein, wenn Sie sehen, wie weit Sie gerade von diesen Werten entfernt sind … und nein, die dürfen nicht höher sein, wenn Sie älter sind oder wollen Sie auch weniger Leistungsfähigkeit haben?

Unabhängig davon, wäre es sinnvoll, sich mit der Idee des Morgenfastens (Intervallfasten, intermittierendes Fasten) beschäftigen – es ist ein Unterschied ob Sie Ihre Kalorien auf 7 bis 23 Uhr verteilen oder auf 12 bis 20 Uhr.
Und gerade bei einer Fettleber macht das Sinn – ebenso bei Diabetes 2, Insulinresistenz, Lipödem etc..

 

Fazit • Fettleber

Das Fazit hierzu?
Wie so oft: Selbstgemacht.

Blöd, finden Sie?
Warum denn? Die gute Nachricht ist doch, daß Sie es selbst gemacht und selbst weg bekommen können. Sie allein.

Ja, es wird ein wenig dauern (siehe KFA), aber Sie haben ja auch lange an der Mast der Leber gearbeitet … Geduld!

Und wenn Sie Unterstützung brauchen, melden Sie sich.

Gratis Infogespräch buchen

 

 

Erfolgreich abnehmen | Onlinekurs

 

Mythos – langsamer oder zerstörter Stoffwechsel

 

Hühnerbrust oder Männerbusen?

 

Man kann doch auch ohne Hypnose abnehmen!?

 
 

Der Mythos rund um das Lipödem

 

Es findet alles nur in Ihrem Kopf statt

 

Wenn mehr Bauch als Brust da ist?

 

Stress als Auslöser

 

Wenn man es wirklich wollen würde …

 

Fett, Entzündung und die Insulinresistenz

 
 

“Warum will meine Frau keinen Sex mit mir haben?”

 

Magenbandhypnose

 

Wie unterstützt die Hypnose das Abnehmen?

 

Die perfekte Anleitung für Diabetes

Der innere Schweinehund ist schuld?

 
 

Machen Sie sich Gedanken um Ihre Prostata?

 

“Ich habe Angst vor dem Flug”

 

Zuckersucht

 

Migräne, ohne organische Ursache

 

Der Müll aus der Vergangenheit

 

MPU – Beratung und Vorbereitung in Köln

 

Wissen Sie, wie sehr Ihnen Ihr innerer Widerstand schadet?

 

Warum rauchen Sie noch, obwohl Sie aufhören wollen?

 

Ich habe keine Lust auf Sex!

 

Trauma oder Heilung?

 

Intelligent, erfolgreich … und übergewichtig?

 

Erkenne, wer du bist und entscheide, wer du sein möchtest

 

Erfolgreich abnehmen | Onlinekurs

 

Seminare

 

Hypnose ist effektiv?