Zuckersucht

Zuckersucht

Zuvor: Mit Zucker ist umgangssprachlich immer Industriezucker gemeint.

Es gibt inzwischen viele Menschen, die sich als zuckersüchtig bezeichnen.

Was bedeutet das?
Das bedeutet, daß diese Menschen denken, daß sie sehr/zu gerne Zucker(haltiges) essen und keine Kontrolle darüber haben.

Das Erste mag stimmen.
Das Zweite ist eine Lüge.

Wenn es um Leben und Tod ginge, dann hätte jeder Mensch die Kontrolle – über alles – mit Ausnahme von ganz wenigen Todessehnsüchtigen.

“Eine Lüge?! Das stimmt nicht …”

Natürlich stimmt es.

Schauen Sie, wir haben im Gesundheitsbereich (Erkältungen und dergleichen sind natürlich außen vor) ein Problem mit der Dramatik:

  • Krankheit
  • Sucht
  • Trauma

Diese Dinge haben/sind

1. nichts mit einem selbst zu tun.

2. sehr schwer zu behandeln und selten kann man von Heilung sprechen.

Ein Drama also.

Für den Großteil der Menschen ist das so und davon lebt ein riesiger Wirtschaftszweig, der zum größten Teil von uns allen, über die Krankenkassenbeiträge finanziert wird.

Wenn man sich nicht vorstellen kann, daß eine Veränderung stattfinden kann, dann hält man das Drama aufrecht.



Sehnsucht, das ist es

Die Zuckersüchtigen sind Zuckersehnsüchtige – klingt schon ganz anders, oder?

Wissen Sie, es ist absolut natürlich, daß der Mensch eine Süßpräferenz hat, denn Glucose ist für den Gehirnstoffwechsel lebensnotwendig.

Das gilt für den Sauerstoff genauso.
Nur, daß wir den nicht im Übermaß konsumieren können.

Der Eine oder Andere schüttelt sich jetzt, weil er an süße Marzipanteilchen denkt, mit dickem Zuckerguß darauf.

Nein, es geht um den süßen Geschmack und das ist für Jeden etwas Anderes:

  • Industriezucker in allen Variationen
  • Obst
  • Alkohol (und der muß nicht mal süß schmecken)

Zuckerkonsum und die beteiligten Faktoren

Es gibt keine Zuckersucht.

Über Zuckerkonsum können wir aber reden.

Ja, trotzdem ist es so, daß es Menschen gibt, die viel mehr Zucker zu sich nehmen, als ihnen gut tut.

Dabei spielen jedoch viele Faktoren eine Rolle – der Zucker ist es nicht allein.

Ernährung

Biologie-Unterricht, 6.Klasse – da haben in Deutschland viele Menschen geschlafen und zeigen heute wenig Interesse daran, sich das Wissen wieder anzueignen.

Man muß sich richtig ernähren.
Wenn man auch gesund und leistungsfähig ein will.
Das heisst, daß man seinem Körper alle Nährstoffe geben muß, die er braucht.

Tut man es nicht, dann muß man die Konsequenzen tragen.

Man ist auf der Arbeit, fängt mit Süßkram an, es schmeckt, die Arbeit schmeckt einem weniger, man geht wieder in die Küche, Süßkram steht immer noch da, es schmeckt wieder, die Arbeit ist anstrengend, man lenkt sich wieder in der Küche ab …

Hätte man von Anfang an, ein richtiges Frühstück gehabt, dann hätte nur ein Teilchen Platz gehabt.

Ja, auch dann gibt es Menschen, die mehr reinschieben, obwohl nichts mehr reinpasst – weiter unten kommen wir dazu.

“Aber ich mache Intervallfasten und esse bis 12 Uhr nichts!”

Das würde man gerne – aber wenn man es nicht macht, dann macht es nichts, oder?

Man sollte mit dem Selbstbetrug aufhören und mit einem richtigen Frühstück anfangen, wenn es nicht anders geht.

Ablenkung und Gefühlsregelung

Genau – man hat keine Lust auf die Arbeit, das Lernen, hat gerade viel Streß, Druck oder auch ganz viel Freude, Aufregung etc. und Essen ist eine willkommene Möglichkeit, um sich abzulenken oder das Innere zu regulieren.

Das heisst, dort wo der Eine den Joint oder den Alkohol nutzt, wird hier der Zucker genutzt.

Man muß sich jetzt nicht darüber wundern, daß viele Zuckerkonsumenten auch das Andere konsumieren.

Wer satt ist und noch mehr hinterher schiebt, der reguliert auch: Nicht-bewusstes.



Aufgabe

Sie spüren, Sie wollen jetzt etwas konsumieren?

Fragen Sie sich, wie Sie sich gerade fühlen.

“Wie immer.” ist keine Antwort.

Was wollen Sie gerade verändern?

Lassen Sie sich Zeit, bis Sie genau wissen, worum es geht.

Fazit Zuckersucht

Es gibt noch mehr Faktoren, die eine Rolle spielen, weil der Mensch grundsätzlich alles nutzt, um sein Ziel zu erreichen.

Auch, wenn das Ziel ihm nicht bekannt ist.
Auch, wenn das Ziel sich gegen ihn richtet.

Nicht jeder ist im Besitz der Vollmacht über sein Gehirn.
Aber das kann man lernen – bei mir.

 

 

Erfolgreich abnehmen | Onlinekurs

 

Mythos – langsamer oder zerstörter Stoffwechsel

 

Hühnerbrust oder Männerbusen?

 

Ich will es alleine schaffen!

 

Man kann doch auch ohne Hypnose abnehmen!?

 
 

Der Mythos rund um das Lipödem

 

Es findet alles nur in Ihrem Kopf statt

 

Wenn mehr Bauch als Brust da ist?

 

Stress als Auslöser

 

Wenn man es wirklich wollen würde …

 

Fett, Entzündung und die Insulinresistenz

 
 

“Warum will meine Frau keinen Sex mit mir haben?”

 

Magenbandhypnose

 

Wie unterstützt die Hypnose das Abnehmen?

 

Die perfekte Anleitung für Diabetes

Der innere Schweinehund ist schuld?

 
 

Machen Sie sich Gedanken um Ihre Prostata?

 

“Ich habe Angst vor dem Flug”

 

Zuckersucht

 

Migräne, ohne organische Ursache

 

Der Müll aus der Vergangenheit

 

MPU – Beratung und Vorbereitung in Köln

 

Wissen Sie, wie sehr Ihnen Ihr innerer Widerstand schadet?

 

Warum rauchen Sie noch, obwohl Sie aufhören wollen?

 

Ich habe keine Lust auf Sex!

 

Trauma oder Heilung?

 

Intelligent, erfolgreich … und übergewichtig?

 

Erkenne, wer du bist und entscheide, wer du sein möchtest

 

Erfolgreich abnehmen | Onlinekurs

 

Seminare

 

Hypnose ist effektiv?

 

 

https://hypnose-koeln.biz/erfolgreich-abnehmen-onlinekurs/