“Ich habe durch die Schwangerschaft 10 kg zugenommen und werde sie nicht los!”

“Ich habe durch die Schwangerschaft 10 kg zugenommen und werde sie nicht los!”

Damit ist aber nicht das Baby gemeint? 😉

Haben Sie den Fehler gefunden?

Nein-nein, der Inhalt ist schon richtig, es ist 10 kg Übergewicht da.
Aber unsere Sprache ist schon sehr genau und wenn man nur ein Wort falsch benutzt, dann verändert sich der Sinn.

 

“Ich habe durch die Schwangerschaft 10 kg zugenommen und werde sie nicht los!” – Das ist falsch, denn eine Schwangerschaft macht kein Übergewicht (Fett).

“Ich habe in der Schwangerschaft 10 kg zugenommen und werde sie nicht los!” – Das ist richtig: In der Schwangerschaft gab es eine Gewichtszunahme.

 

Die Schwangerschaft hat mit der Zunahme nichts zu tun

Da ist ein Mythos, daß Frauen in der Schwangerschaft dicker werden müssen (abgesehen vom Baby und den notwendigen Veränderungen) – auch wenn, geschätzt, 80% aller Frauen in Deutschland es werden … mindestens.

Jede gesunde Frau, die klug handelt, kann ihren Vor-Schwangerschaftskörper innerhalb kürzester Zeit wieder haben.

 

Da haben wir es wieder, die Sprache: Wieder haben.
Die Pfunde, die sie vorher hatte, hat sie dann wieder.
Sie hatte nämlich vorher schon einiges Zuviel.

Und dann noch all das, was sie in der Schwangerschaft dazu gelegt hat.


Wie viele Frauen glauben, daß man in der Schwangerschaft ‘viel, gesundes Obst’ essen sollte? [Obst ist wichtig, aber keine Unmengen.]

Wie viele Frauen glauben, daß man in der Schwangerschaft oder zu bestimmten Zeiten der Schwangerschaft das Doppelte essen sollte? [Eine Schwangere hat einen höheren Nährstoffbedarf, denn die ca. 3-4-kg-Masse des Babys müssen ja neu erschaffen werden – das aber bezieht sich auf Protein, Omega-3-Fettsäuren und Mikronährstoffen, wie Vitamin-B-Komplex (inklusive Folsäure), Jod, Zink etc.) –  nicht auf Kohlenhydrate und nicht auf Fette im allgemeinen.]

Wie viele Frauen nutzen die Gelegenheit, in der Schwangerschaft nicht so genau hin zu gucken, Stichwort: Saure Gurken und Nutella?

Wie viele Frauen machen es sich öfters gemütlich (da ist ok!) und konsumieren aber wie jemand, der aktiver ist?

Von nichts, kommt nichts …


Ja, man erschafft sich seinen Körper immer selbst – auch in der Schwangerschaft

Es ist selbstgemacht.

Das heisst auch, daß man es selbst wieder verändern kann!

Nützlich ist es, wenn man im Kopf erstmal Ursache und Wirkung wieder an die richtige Stelle setzt – dann erschafft man sich keinen unnötigen Glaubenssatz, für die nächste Schwangerschaft.

Sollten Sie das Gefühl haben, da hat sich was tief eingegraben (“Meine Mama und meine Oma …”), mit Hypnose kann man viel verändern.


Und dann, ab ans Werk und reduzieren Sie die Pfunde – viel Erfolg!
Und melden Sie sich, wenn Sie merken, daß Sie Unterstützung brauchen …

 

 

Erfolgreich abnehmen | Hypnose-Online-Coaching

Man kann doch auch ohne Hypnose abnehmen!?

Nur 2 Käsebrötchen am Tag – ist der Stoffwechsel kaputt?

Der Mythos rund um das Lipödem

Hühnerbrust oder Männerbusen?

Die perfekte Anleitung für Diabetes

Mythos – langsamer oder zerstörter Stoffwechsel

Magenbandhypnose

Mythos – “Ich bin wegen meiner Schilddrüse dick”

Fett, Entzündung und die Insulinresistenz

Machen Sie sich Gedanken um Ihre Prostata?

Seminare

 

Hypnose ist effektiv?