Warum nehme ich nicht ab?

• Warum nehme ich nicht ab? •

 

Warum nehme ich nicht ab?

 

Ich kann tun was ich will, ich nehme nicht ab.

Mehrere, kleine Mahlzeiten oder 2 Hauptmahlzeiten + 1 Zwischenmahlzeit, viel trinken und NIX, ABSOLUT GAR NIX passiert.

 

4 bis 5 mal die Woche Studio …mind. 3 bis 4 Mal, 1 Std. Crosstrainer … Geräte ca. 2 Mal die Woche …
Bin echt grad richtig sauer!

 

 

 

 

Warum nehme ich nicht ab?

Die Faktoren die das Abnehmen beeinflussen sind 

• Kaloriendefizit 

• Bewegung

• Nährstoffmangel und seine Folgen (z.B. Schilddrüsenunterfunktion)

• Schlafmangel

• Ausnahmen/Cheatday

• Umfang/Kleidergröße statt Gewicht 

• Körperfettanteil statt Gewicht

 

 

Kaloriendefizit 

Das ist der Dreh- und Angelpunkt beim Abnehmen: Ohne eine Kalorienreduktion passiert nichts.
Und da passieren die meisten Fehler.

• Umsatz falsch ausgerechnet und man isst zuviel (Rechner)

• man berechnet nicht alles (Getränke, Kaugummi, NEM, Ausnahmen/Cheatday etc.)

 

Bewegung

Ein Mensch mit einer hauptsächlich sitzenden Tätigkeit (auch, wenn man 2-3 Mal die Woche trainiert) hat einen geringen Kalorienbedarf – aber Appetit.

Überschätzen Sie nicht Ihren Grundumsatz und Ihren Bewegungsumfang.

 

Nährstoffmangel und seine Folgen (z.B. Schilddrüsenunterfunktion)

Ja, wenn der Mangel groß genug ist, z.B. im Krieg, wird jeder abmagern – bis dahin versucht der Körper jedoch zu sparen.

Eine Schilddrüsenunterfunktion ist selbstgemacht, weil die Schilddrüse ohne Baustoffe, keine Hormone produzieren kann.

Aber das sind ca. 100 bis 200 Kalorien am Tag, die Sie durch weniger verbrauchen – das ist kein Grund dafür, daß Sie nicht abnehmen. Aber Kleinvieh macht auch Mist.

 

Schlafmangel

Schlafmangel ist tödlich für Ihre Diät.
Müde Menschen spüren den Energiemangel und versuchen ihn, meist nicht-bewußt, mit Essen auszugleichen.

Achten Sie darauf, 8 Stunden am Tag zu schlafen.

Sie kennen Menschen, die mit weniger klarkommen?
Ja, kann man.

Wollen Sie auch die Konsequenzen tragen?
Übergewicht ist nur Eine davon.

Warum Sie Ihrem Gehirn mit zu wenig Schlaf schaden?

 

Ausnahmen/Cheatday

Wenn Sie nicht abwiegen und/oder die Kalorien Ihrer Mahlzeiten genau kennen, können Sie im Grunde davon ausgehen, daß Sie mit einem Cheatday das Kaloriendefizit der ganzen Woche aufheben: Es war dann alles umsonst.

Tipp: Eine Mahlzeit reicht völlig, in der Sie außer der Reihe essen.

 

Umfang statt Gewicht 

Sie konzentrieren sich auf das Gewicht – geht es wirklich darum?

Oder eher um den Umfang?
Daß die Taille sichtbar wird?
Daß der Bauch flach ist?
Daß die Beine schlanker werden?
Daß Sie in ein bestimmtes Kleidungsstück wieder reinpassen?

Tipp: Messen Sie den Umfang und orientieren Sie sich daran.

 

Körperfettanteil statt Gewicht

Sie liegen nur 5 kg über dem, was Sie gerne hätten und die richtige Kleidergröße haben Sie schon – bloß konzentriert sich alles z.B. am Bauch.

Kennen Sie Ihren Körperfettanteil?
Daran erkennen Sie, wie es wirklich um die Verteilung in Ihrem Körper steht.

Tipp: Sie müssen an vier Punkten messen. Eine Waage, die nur an den Füßen misst, ist nicht ausreichend.

 

Fazit • Warum nehme ich nicht ab?

Sie nehmen nicht ab, weil Sie Ihre Kalorienausgaben überschätzen und Ihren Kalorienaufnahme unterschätzen.

Sie wissen es im Grunde, daß Ihr Körper nicht falsch ist sondern, daß der Fehler in de Umsetzung des Abnehmens liegt.

Eliminieren Sie die Fehler, machen Sie es nun besser und haben Sie Geduld.

____________________________________________________________________________________

Gesundheitspraxis Köln :: Blockaden lösen, für mehr Leichtigkeit im Leben 

Ist das Ihr Thema und möchten Sie, mit meiner Unterstützung, Ihr Ziel erreichen?
Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme und unsere Zusammenarbeit.

Weiterlesen: Abnehmen • Blockaden • Erfolg • Verantwortung

____________________________________________________________________________________

 

Erfolgreich abnehmen | Onlinekurs

 

 

 

Der innere Schweinehund ist schuld?

 

 

Die perfekte Anleitung für Diabetes