Frühstück in Deutschland

• Frühstück in Deutschland •

 

Frühstück in Deutschland

 

Frühstück in Deutschland

11 Uhr in einer Großstadt.
Zwei Handwerker stehen vor einem Supermarkt. Ein junger, attraktiver Mann, mit einer Bierdose in der Hand; sein Kollege um die Mitte Vierzig, ebenso. Danach folgten Chips aus der Kartonverpackung.
Ein paar Meter weiter, eine junge Frau, die eine Großpackung Nuss-Schokolade genüsslich zu sich nahm.

 

 

 

 

So sieht das Frühstück in Deutschland auf der Straße manchmal aus.

Daß die zwei Männer später am Tag höchstwahrscheinlich mit elektrischen Geräten arbeiten werden, das lassen wir mal außen vor.
Sie erinnern sich an den KVB-Fahrer, der mit fast 2 Promille ein Bahn fuhr und einen Unfall mit 40 verletzten verursachte? Glauben Sie nicht, daß dies eine Seltenheit ist.

Diese Menschen legen mit ihrem Konsum das Fundament für spätere Probleme, die dann auf alle umgewälzt werden, über die Krankenkasse und je nachdem über die Sozialkassen.

 

Und Zuhause?
Von Müsli, über Butterbrot, Maisflocken mit Milch, Reste vom Abendessen bis über TCM-Breie, reine Obst-Mahlzeiten und grüne Smoothies ist alles dabei.

Muß ich frühstücken?

Das ist die richtige Frage zu diesem Thema.

Ist es nicht so, daß fast alle Menschen mehr konsumieren, als ihr Körper benötigt?
Was wäre, wenn man dann schaut, wo man einen Teil der Kalorien sich sparen kann?

Sie müssen nicht frühstücken.
Ihrem Körper ist es egal, wann Sie essen und wie Sie dieses nennen.

Ihr Körper möchte bloß alle notwendigen Nährstoffe bekommen: 100 Nährstoffe

 

Und wie soll das funktionieren, mit dem Nicht-Frühstücken?

Sie haben wahrscheinlich am Abend gegessen. 

Bestenfalls gegen 19 Uhr, aber es ist eher 20/21/22 Uhr und je nachdem gibt es später noch etwas Süßes oder Herzhaftes oder Alkohol.

Das dauert, bis das verdaut ist. Und Sie haben auch noch Ihr Depotfett.
Das bedeutet, Sie müssen nicht paar Stunden später wieder essen.

Sie können damit anfangen, Ihr Frühstück um eine Stunde zu verschieben. Und in der Zeit nur Wasser oder ungesüßten Tee trinken.
Und wenn Sie sich daran gewöhnt haben, dann wieder um eine Stunde verschieben.
Bis Sie irgendwann direkt beim Mittagessen angelangt sind.

Das nennt sich dann Frühstücksfasten = intermittierendes Fasten = Intervallfasten 

Die Vorteile sind, daß Sie

• Ihrem Körper Ruhe gönnen, sich um seine Reinigungsprozesse zu kümmern

• von dummen Gewohnheiten loskommen

• weniger Kalorien zu sich nehmen

• dem Körper die Gelegenheit geben, seine Fähigkeit zur Fettverbrennung zu trainieren

• …

Sie werden also alle Ihre Kalorien und Nährstoffe in einem kleineren Zeitfester als bisher zu sich nehmen. Das ist nicht nur möglich, sondern empfehlenswert.

 

Fazit • Frühstück in Deutschland

Wir brauchen Nahrung und es ist gut, zu wissen, daß wir und nicht an Gewohnheiten halten müssen, wenn sie uns nicht dienlich sind.

Trainiere Sie Ihren Körper und Ihren Geist, es ist möglich.

Und genießen Sie am Wochenende ein ausgedehntes Frühstück mit Ihren Liebsten.
Das Eine tun und das Andere nicht lassen.

 

 

____________________________________________________________________________________

Gesundheitspraxis Köln – Blockaden lösen, für mehr Leichtigkeit im Leben 

Ist das Ihr Thema und möchten Sie, mit meiner Unterstützung, Ihr Ziel erreichen?
Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Weiterlesen: Ernährung • GesundheitNährstoffe

____________________________________________________________________________________

 

Erfolgreich abnehmen | Hypnose-Onlinekurs

 

Was macht dick?