Geburtseinleitung & Kaiserschnitt

Mama & Baby in Köln

Ich bekam einen Anruf von einem Bekannten, der mir von der Geburt seines Kindes erzählte …

Nachdem die Ärztin seine Frau davon überzeugte, daß eine Einleitung sinnvoll wäre, bekam sie das Medikament  – und 5 Tage tat sich nichts.
Nun sollte ein Gel die Öffnung des Muttermundes bewirken – und es tat sich nichts.
Das Ende war dann ein Kaiserschnitt …

Die ganze Zeit hatte der Vater das Gefühl in einem Kerker im Mittelalter zu sein und konnte es nicht glauben, was da passierte …

Das ist 2015 passiert und ich kann nicht verstehen, daß GeburtshelferInnen immer wieder zu dieser ‘Vergewaltigung’ greifen – was eine Geburtsteinleitung letztendlich ist.
Denn das Baby entscheidet, wann die Geburt beginnt!

Und was hilft am meisten für/bei die Geburt?
Entspannung … es ist so einfach …

Was hilft?

  • Informationen, z.B.  Bücher (-> Menüpunkt: vor der Geburt)

Ich wünsche dir alles Gute für deine Geburt und wenn du das Gefühl hast, du brauchst Unterstützung (auch nach der Geburt), dann melde dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.