warning icon
YOUR BROWSER IS OUT OF DATE!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Please try Firefox or Chrome!

 

  • Menschen vergewaltigen ihren Körper und geben ihm mehr Kalorien, als er benötigt.
    Der Körper legt alles in Fettdepots an, man weiß ja nie, was noch für Zeiten kommen.
    Ab einem gewissen BMI, nennt man es Adipositas.
    Ob ein paar Pfunde zuviel oder Adipositas, es hat immer dieselbe Ursache und die liegt in der eigenen Wahl – ich schiebe mir das Essen/Trinken schliesslich selbst rein.
  • Wie fühlt man sich, wenn man soviel Gewicht hat, daß man nicht mehr ins Schwimmbad/Strand etc. gehen mag? Das ist unterschiedlich.
    Aber wie der Mensch so gestrickt ist: Wasch mich, aber mach mich nicht naß.
    Er fügt sich selbst Leid/Fettdepots zu und will aber die Ablehnung/Trauer etc. nicht haben.
    War es seine Wahl? Ist sie es immer noch? Denn würde er eine neue Wahl treffen, würde er abnehmen.
  • Was hilft? Das Gegenteil von dem, womit ich mit die Fettdepots zugelegt habe:
    Kalorienreduktion.
    Wer das nicht will, der geht zum Arzt, heult, lässt sich alles bestätigen, geht durch den ganzen Prozeß und hofft auf eine positive Bewilligung einer bariatrischen Operation. Die zwingt einen zu dem, was hilft: Kalorienreduktion.
    Wenn man nicht trickst, geht das so schnell, daß sie Haut nicht mitkommt und es gibt überschüssige Hautlappen. Ja, es sieht nicht besonders sexy aus.
    Nun geht man wieder zum Arzt, heult, lässt sich alles bestätigen, geht durch den ganzen Prozeß und hofft auf eine positive Bewilligung einer Wiederherstellungsoperation, in der die Hautlappen amputiert werden.
    Das alles ist sehr, sehr teuer und mit vielen Risiken verbunden.
    Wer immer profitiert: Das Krankenhaus. Und daher die oben erwähnte Studie.
  • Was machen kluge und verantwortungsbewusste Menschen?
    Sie treffen eine neue Wahl und essen weniger Kalorien.
    Wer das nicht auf Anhieb schafft, der bezahlt eine Hypnose – aus der eigenen Tasche.
    Warum soll die Krankenkasse eine sehr teuere Leistung zahlen (Operationen) – „bei Wunsch(konzert) nach Magenverkleinerung“ – und dem Anderen die günstigere Leistung verweigern (Hypnose)?

 

 

Gesund in Köln – Blockaden lösen, für mehr Leichtigkeit im Leben

Ich begleite und unterstütze Sie gerne auf Ihrem Erfolgsweg und freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Suchbegriffe: Krankenhaus – Operation – Geldvorteil – Risiko – Gesundheit – Wahl

 

 

 

TAGS: Abnehmen, Adipositas, Diät, Fett, Gewicht, Haut, Kalorien, Kritik, Operation, Risiko, Übergewicht

loading
×